Infos: Trip Details
Reiseerlebnis auf Weltkarte
wimbledon95map1.jpg
my.weltkarte.com/wimbledon95/portal
Weltkarte von wimbledon95
Aktuell
mit Blog
mit Fotos
keine Angaben

wimbledon95

"Klicke hier, um deinen Status zu ändern ..."

Anzahl Besucher: 1729

Zambia 2010 > 15. Oct 2010 - 5. Nov 2010

Alle Trips
  • 5. Nov 2010 > Livingstone
  • 17. Oct 2010 > Ziel - Livingstone - volunteer
  • 17. Oct 2010 > Lusaka
    3. Flugetappe Lusaka - Hauptstadt Zambias
    Lusaka ist die Hauptstadt von Zambia und der Provinz Lusaka. Sie hat 1.413.000 Einwohner. Obwohl die Amtssprache Englisch ist, war ich doch nach der Ankunft sehr aufgeregt und neugierig zu gleich, wie die nächste Zeit verlaufen würde. Wieder schien mich das Glück zu begleiten. Der geplante Abholservice von meiner Unterkunft klappte schon mal nicht. Lusakas Flughafen hat außer Taxi keine öffentlichen Verkehrsmittel. Somit stand die erste Herausforderung an. Ich teilte ein Taxi mit einem weiteren Deutschen der auf Urlaub in Afrika unterwegs war und genau wie ich am nächsten Tag mit dem Überlandbus nach Livingstone weiter wollte.
    Busüberlandfahrt Luska - Livingstone
    Die erste Nacht auf dem afrikanischen Kontinent in Lusaka war ruhig verlaufen. Nur Mücken waren zu sehen, ansonsten hielten sich andere Tiere zum Glück im verborgenen. Ich musste mich erst an das Hupen als Signal für ein freies Fahrzeug gewöhnen. Auch fiel ich am Anfang auf, da nach Zambia noch verhältnismäßig wenig Touristen hinkommen. Der nächste Weg führte aber erstmal zum Bankautomaten. Die Währung in Zambia ist Zambischer Kwacha. Es gibt keine Münzen nur Geldscheine. Nachdem das erledigt war und erstaunlicherweise viel über Kreditkarte auch möglich ist, ging der Weg Richtung Busbahnhof. Ich war sehr froh, als ich endlich meinen Sitzplatz hatte. Überraschend ein Mercedes Bus, klimatisiert und mit Fernseher ausgestattet sowie ein Heiliger der im Bus immer auf und ab ging. Die Fahrt konnte also beginnen.
    Unterwegs nach Livingstone
    Alternativ zum Bus, gibt es noch die Möglichkeit mit dem Zug zu fahren oder Flugzeug zu fliegen. Allerdings hatte ich mich für die Busvariante entschieden und das hat sich auch ausgezahlt. Ein Fensterplatz und viele interessante Begegnungen begleiteten mich auf der Fahrt nach Livingstone. 6,5 Stunden Fahrzeit und wir waren pünktlich. :)
  • 16. Oct 2010 > Addis Ababa, Ethopia
    Zweiter Zwischenstopp Flugroute - Addis Ababa, Ethopia
    Aufgrund des bedeutend günstigeren Fluges wählte ich die Flugverbindung Berlin - London - Addis Ababa, Ethopia - Lusaka. Überraschend gut war die Ethiopian Airlines. Bester Service, angenehmer Flug, interessante Mitflieger und neben Tunesien die erste Berührung mit dem afrikanischen Kontinent. Rechts und links von mir zwei Mietflieger mit Klaustrophobie. Aber ich lernte ihre Lebensgeschichte kennen und es gab mir die Zuversicht das Richtige zu tun.
  • 15. Oct 2010 > London Heathrow Airport
  • 15. Oct 2010 > Berlin Flughafen
    Die Umsetzung - implementing
    Die Idee war schon immer den afrikanischen oder asiatischen Kontinent dafür auszusuchen. Indien oder Südafrika. Das waren die beiden Hauptziele und Länder. Beides hatte zu dem Zeitpunkt keine Chance für mich. Die Dauer spielte eine Rolle sowie die Fußballweltmeisterschaft in Südafrika 2010. Nun kam ein Land ins Spiel was ich bisher noch nicht kannte. Aber um so mehr ich über Zambia gelesen hatte, um so klarer wurde die Entscheidung. Ich suchte unter den vielen Organisationen die weltweite Organisation "African Impact" aus, in Deutschland "Travel & Works". http://www.travelworks.de/
    Vorbereitung und Start der Reise - preparation and start of my journey to Zambia
    Welches Projekt? Auswahl gibt es zwischen Tierprojekten, Sportprojekten, medizinischen Projekten und Unterrichten. Ich wählte für mich das Projekt Unterrichten. Das hieß, auf alles vorbereitet zu sein und sich erst mal durch ein Bewerbungsformular durchzukämpfen. Daneben galt es sich die notwendigen Impfungen zu holen und das Visum zu beantragen. Unterkunft und Verpflegung waren in der Gebühr, die man zahlt, enthalten. Nach dem alles gepackt war, die Flugroute feststand und der Urlaub genehmigt war, konnte die Reise ins Unbekannte losgehen.
    Volunteer - Zambia
    Wer hat nicht schon einmal gedacht, wie es ärmeren Bevölkerungen geht, ob es einen anderen Weg als Spenden gibt? Und warum dann nicht Land und Leute kennenlernen und dabei eine helfende Hand zu geben? Das waren die ersten Überlegungen ein Projekt für Freiwilligenarbeit zu finden.
17220 25.858449999999948 -17.857719 Zambia > Livingstone 1 na 0 0 5. Nov 2010 5.11.2010 -18°8'S 25°51'E
17207 25.858449999999948 -17.857719 Zambia > Ziel - Livingstone - volunteer 2 na 0 0 17. Oct 2010 17.10.2010 -18°8'S 25°51'E
17218 28.287166999999954 -15.408193 Zambia > Lusaka 3 image 1 1 17. Oct 2010 17.10.2010 -16°35'S 28°17'E
17221 38.74679900000001 9.022736 Ethiopia > Addis Ababa, Ethopia 4 image 1 1 16. Oct 2010 16.10.2010 9°1'N 38°44'E
17222 -0.11982439999997041 51.51121389999999 UK > London Heathrow Airport 5 na 0 0 15. Oct 2010 15.10.2010 51°30'N -1°52'W
17219 13.406091199999991 52.519171 Germany > Berlin Flughafen 6 blog 0 1 15. Oct 2010 15.10.2010 52°31'N 13°24'E
6
-15.408193
28.287166999999954
-17.857719
38.74679900000001
52.519171
-0.11982439999997041
3
 
Support | AGB